New Work – Modern Work – Best Work

Unternehmen werden die Digitalisierung zunehmend als Herausforderung annehmen müssen. Hier geht es nicht nur darum, einzelne Prozesse und Anwendungen zu digitalisieren, sondern vielmehr ist es notwendig eine gesamte Digitalisierungsstrategie für alle Unternehmensbereiche unter Einbezug der agierenden Menschen zu entwickeln.

New Work
New Work

Ganz wichtig ist es hier die digitalen Herausforderungen auch als Chance zu sehen, gerade auch in Bezug auf die Gestaltung eines modernen und attraktiven Arbeitsumfeldes. Qualifizierte Mitarbeiter fokussieren sich nicht mehr ausschließlich auf ein hohes Gehalt und zusätzlichen Benefits bei der Suche nach einem für sie interessanten Unternehmen, sondern sie wollen ein attraktives, effizientes Arbeitsumfeld bei ihrem zukünftigen Arbeitgeber vorfinden.

In diesem Zusammenhang wird oftmals die Bezeichnung New Work für die Neuverordnung von Arbeitsweisen verwendet. Was sich dahinter genau verbirgt, werden wir in einem zukünftigen Blog umschreiben. Wir haben hierzu eine eigene Sicht, deshalb reden wir statt von New Work von Modern Work.

Unterstützt durch einen implementierten Digital Workplace muss den bestehenden und zukünftigen Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld geboten werden, welches sinnvoll die Firmenprozesse unterstützt, die Kommunikation vereinfacht und damit eine nachweisliche, durchgängige Qualitätsverbesserung der Arbeitsprozesse hervorrührt. Ein attraktiv gestalteter Arbeitsplatz wird automatisch die Attraktivität des Unternehmens auch für potenzielle neue Mitarbeiter stärken.

Unterstützt durch diesen Digital Workplace werden hochmotivierte Mitarbeiter noch bessere Arbeitsergebnisse erzielen und tragen damit zum Geschäftserfolg stärker bei.

Autor: Markus Ufer | CBDO der perinco GmbH