Projektmanagement-Methoden der Unternehmensberatung perinco®

Projektmanagement-Methoden

von perinco®

 

Was sind Projektmanagement-Methoden und warum sollte man sie einsetzen?

Ein methodisches Vorgehen soll garantieren, dass Aufgaben und Probleme strukturiert und zielgerichtet angegangen werden.  Lösungen sollen sachlich nachvollziehbar zu Stande kommen und auch die Entscheidungsprozess sollen strukturiert erfolgen. Somit kann für Sie als Kunde und  Auftraggeber garantiert werden, dass erarbeitete Vorgehensmodelle und Lösungen nachvollziehbar sind.

Welche Methoden setzen perinco® Berater in Projekten ein?

Es gibt eine breite Palette an unterschiedlichen Methoden, die teilweise auf bestimmte Branchen oder Einsatzgebiete zugeschnitten sind. Wir möchten hier die wichtigsten nennen, um Ihnen eine Übersicht zu geben:

  • Prince2
  • PMI
  • Scrum
  • ITIL

 

Nachfolgend erhalten Sie eine Definition der von perinco eingesetzten Projektmanagementmethoden. Auf unserer Seite zu unserer Projektmanagement-Software erhalten Sie einen Überblick über einige Tools, die wir in Projekten einsetzen.

Über prince2

PRINCE2 ist eine skalierbare und an Prozessen orientierte Methode für eine strukturierte Projektplanung und Durchführung.  Das Konzept bildet sozusagen den Rahmen für Projekte und anhand des Prozessmodells wissen die Projektmitarbeitern jederzeit was als nächstes zu tun ist.

Diagramm zu den PRINCE2-Prozessen
Diagramm zu den PRINCE2-Prozessen von Wikipedia.

Außerdem hat PRINCE2 die folgenden Grundprinzipien:

  • Fortlaufende geschäftliche Rechtfertigung
  • Definierte Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Steuern über Managementphasen
  • Steuern nach dem Ausnahmeprinzip
  • Produktorientierung
  • Anpassen an die Projektumgebung

Sieben Themen bzw. Wissensbereiche:

  • Business Case
  • Organisation
  • Qualität
  • Pläne
  • Risiken
  • Änderungen
  • Fortschritt

...und zu guter Letzt - sieben Prozesse

  • Vorbereiten eines Projekts, Starting up a Project
  • Lenken eines Projekts, Directing a Project
  • Initiieren eines Projekts, Initiating a Project
  • Steuern einer Phase, Controlling a Stage
  • Managen der Produktlieferung, Managing Product Delivery
  • Managen eines Phasenübergangs, Managing a Stage Boundary
  • Abschließen eines Projekts, Closing a Project

Hier erfahren Sie mehr über die Grundprinzipien von prince2 und die Vorteile für das Projektmanagement.

Über PMI und PMP

Neben dem Framework Prince2 setzt perinco auch das PMI Framework "PMBOK = Project Management Body of Knowledge" im Projektmanagement ein. Hierbei sprechen wir in erster Linie von der sogenannten PMP = Project Management Professional Zertifizierung. Es ist eine international anerkannte Projektmanagement-Zertifizierung, die von der Organisation PMI angeboten wird. Neben fachlichen Kenntnissen ist hier eine besondere Voraussetzung auch der Nachweis umfangreicher praktischer Erfahrungen.

Über Scrum

Scrum ist eine agile Methode und zeichnet sich deshalb durch einige Besonderheiten aus.  Schwerpunktmäßig setzen wir Scrum vor allem in der Software- und Web-Entwicklung ein. Dabei werden Teams aus 3 bis 9 Mitarbeitern gebildet und die Arbeit in kleine Teilaspekte zerlegt. Dadurch wird es möglich diese Teil-Schritte innerhalb eines sogenannten "Sprints" (häufig ein Zeitraum zwischen 2 und 4 Wochen) umzusetzen. Der Fortschritt wird täglich vom Scrum Master (organisatorischer Kopf des Teams) in maximal 15 Minuten langen "Daily-Scrum" bzw. "Standup"-Meetings abgefragt. Hierbei wird vor allem Wert darauf gelegt möglichst früh Barrieren und Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Nach Ablauf des Sprints werden die Ergebnisse geprüft und die nächsten Arbeitspakete für den nächsten Sprint verteilt. Die Aufgaben wurden dabei zuvor vom Product Owner im sogenannten Product Backlog festgelegt.

In unserem Artikel erfahren Sie die fünf Vorteile von SCRUM gegenüber klassischem Projektmanagement.

Über ITIL

ITIL ist eine Abkürzung für Information Technology Infrastructure Library. Hierbei handelt es sich um eine Methode des IT Service Managements. Sie fokussiert sich voll darauf die von der IT zu erbringenden Leistungen mit den Anforderungen des Unternehmens zu harmonisieren, sodass die volle "Schlagkraft" der IT im Unternehmen genutzt werden und Software und Systeme nicht dem täglichen Arbeiten im Weg stehen.

Weiterempfehlen: